JUZ Hofheim - Startseite JUZ Hofheim - Internes JUZ Hofheim - Rechtliches JUZ Hofheim - Rückblick Steckbriefe JUZ Hofheim - Outerlimits JUZ Hofheim - Gaudikicker JUZ Hofheim - Gästebuch Kontakt JUZ Hofheim - Impressum
  Neue Seite in Arbeit
...
spacer
 
   


Zur Homepage des OuterLimits 6

zum Gästebuch

  Drucken


20 Jahre JUZ

Gefeiert bis in den frühen Morgen
 
hofheim 20 Jahre Jugendzentrum Hofheim, das muss gefeiert werden. Aus diesem Grund fand am vergangenen Samstag die Jubiläumsfeier statt, zu der über 150 Juz-Mitglieder, Ehemalige und Freunde des Jugendzentrums erschienen sind.
 
Im Hof des Jugendzentrums wurde ein Zelt und eine Bierbar aufgebaut und bis kurz vor Festbeginn wurden noch die kleinsten Details in Ordnung gebracht. Um 18 Uhr trafen die ersten Gäste ein. Da die meisten heutigen Juz-Mitglieder, ihre Vorstreiter - wenn überhaupt - nur beim Namen kannten, musste erst einmal eine Hemmschwelle überwunden werden. Dies passierte in kurzer Zeit und bei Essen und Getränken entwickelte sich eine gute Stimmung.

Der Vorsitzende des Jugendzentrums, Günther Geiling, bedankte sich bei allen, die im Juz aktiv waren und es noch sind. Dem zweiten Vorsitzenden, Daniel Fischer, galt sein besonderer Dank, da er die Organisation und Planung für das Jubiläum übernommen hat. Deutlich wurde, dass das 20-jährige Bestehen des Jugendzentrums Respekt abverlangt.

Auch Andreas Schmitt, der ebenfalls seit der Gründung des Jugendzentrums dabei ist, erzählte einiges über das Jugendzentrum und seine Geschichte. Er blickte auf die vielen Veranstaltungen und Konzerte zurück, die im Jugendzentrum veranstaltet wurden.

Kurz nach 19 Uhr wurde Spanferkel, Schnitzel und verschiedene Salate aus dem Gasthaus Ries von Reckertshausen in den Juz-Hof geliefert. An dem zirka sechs Meter langen Buffet-Tisch konnten sich die Gäste je nach Belieben ihr Essen selbst zusammen stellen. Es war genügend da und auch noch am späteren Abend konnte man sich noch einen kleinen Happen genehmigen.

Auch Ehrungen wurden vorgenommen. Günther Geiling, Werner Mock und Andreas Schmitt bekamen als Dankeschön für ihren jahrelangen Einsatz jeweils einen Geschenk-Korb und die Ehrenmitgliedschaft im Jugendzentrum auf Lebenszeit. Auch Thomas Saal, Joachim Barth und Thomas Amend wurden für ihren großen Einsatz gelobt und zum Dank bekamen sie jeweils eine Urkunde und eine kleine Kiste Wein.

Danach ergriff zweiter Bürgermeister Bernd Blatt das Wort und sprach ein großes Lob an alle Helfer aus und speziell an Günther Geiling. "Das Jugendzentrum ist eine feste Einrichtung in Hofheim geworden", sagte er.

Nach dem offiziellen ging der Abend in den gemütlichen Teil über. Während sich einige Fußballbegeisterte die zweite Halbzeit des Deutschland-Spieles anschauten, sang der Liedermacher Schottenhaml im Hof seine Lieder. Schottenhaml ist im Juz kein Unbekannter. Er hat schon früher im Jugendzentrum gastiert. Auch die jüngere Generation, die heute im Juz vertreten ist, war von den Liedern begeistert.

Als es im Zelt zu späterer Stunde langsam kälter wurde, verlegte sich ein Teil der Feier in die Räume des Jugendzentrums, wo auch eine Bar bereit stand. Die gute und ausgelassene Stimmung konnte nicht einmal durch die 5:1 Niederlage der deutschen Fußballer getrübt werden und es wurde ausgelassen gefeiert.

Im Verlauf des Abends wurden engere Kontakte zwischen den "Altjuzlern" und der heutigen Generation geknüpft und alte Bekanntschaften konnten zum Teil wieder aufgefrischt werden. Bei Musik in den Räumen des Jugendzentrums und mit Liedern vom Schottenhaml im Hof feierten einige noch bis in die frühen Morgenstunden.



   
  © Copyright 2006 JUZ Hofheim