JUZ Hofheim - Startseite JUZ Hofheim - Internes JUZ Hofheim - Rechtliches JUZ Hofheim - Rückblick Steckbriefe JUZ Hofheim - Outerlimits JUZ Hofheim - Gaudikicker JUZ Hofheim - Gästebuch Kontakt JUZ Hofheim - Impressum
  Neue Seite in Arbeit
...
spacer
 
   


Zur Homepage des OuterLimits 6

zum Gästebuch

  Drucken


Jahreshaupt 2005

Jahreshaupt 2005

Tausende werden erwartet
 
Hofheim Bei der Jahreshauptversammlung des Jugendzentrums (JUZ) in Hofheim wurden die Vertreter des JUZ im Jugendrat der Stadt Hofheim gewählt. Die Vorbereitungen zum 25-jährigen Bestehen der Jugendeinrichtung laufen auf Hochtouren.
 

Bürgermeister Wolfgang Borst unterstrich, wie wichtig es ist, eine Begegnungsstätte für die Jugend in der Stadt zu haben. Er hob auch die Kooperation zwischen dem JUZ und der Jungen Union bei der "Billig willig Party" hervor. Die bevorstehende 25-Jahr-Feier des JUZ sei ein Mega-Event und die Stadt Hofheim werde das JUZ hierbei unterstützen, so Wolfgang Borst, da dies eine Image-Veranstaltung für die Stadt sei.

Der Vorsitzende Daniel Fischer war erfreut, dass neben 51 Mitgliedern auch Bürgermeister Wolfgang Borst und die Ehrenmitglieder Werner Mock und Andreas Schmitt zur Versammlung gekommen waren. Wie Fischer berichtete, wurde im letzten Jahr "nur das Nötigste" angeschafft. Dazu gehörte auch eine Dartscheibe und ein Billardtisch. Von Ralf Stössel wurden zwei Spiele-Konsolen gesponsert.

Fischer berichtete weiterhin, dass an der Küche und an den Toiletten Reparaturen vorgenommen wurden. Die Aktionen 2004 bestanden neben den monatlichen Versammlungen unter anderem aus "Outer Limits IV", dem Marktplatzfest mit Plattenparty, einer Jugenddisco, dem Rimini-Urlaub, dem "Tag der offenen Tür", der "Billig willig Party" und der "Ballermann-Party" am Faschingssonntag. Letztgenannte Veranstaltung war erstmalig und auch "einmalig". Es wird keine Wiederholung geben, weil sie so schlecht angenommen wurde. Auch bei einem Gauditurnier in Strahlungen waren die Hofheimer vertreten.

Fischer wies darauf hin, dass man im Jahr 2005 höchstens an zwei Turnieren teilnehmen werde, da das Hauptaugenmerk auf der 25-Jahr-Feier liege.

In seinem Kassenbericht klärte Andreas Schmitt auf, dass es dem JUZ finanziell nicht schlecht gehe, jedoch sollte man vorsichtig sein, da eine große Veranstaltung auch ein großes Risiko sei.

Die neu gewählten Vertreter des JUZ im Jugendrat der Stadt Hofheim sind: Andreas Schneider, Michael Pechmann und Alexander Bergmann. Im Jugendrat Hofheim sind neben den Vertretern des JUZ drei Stadträte, ein Sprecher des Leitungsteams, ein VG-Vorsitzender und Bürgermeister Wolfgang Borst mit einer beratenden Funktion. Der Jugendrat trifft sich einmal im Jahr zu einer Sitzung.

Nach 25 Jahren "Selbständigkeit" wurde beschlossen, dass das JUZ nun in den Bayerischen Jugendring eintritt. Fischer erläuterte den wesentlichen Vorteil: Die finanzielle Unabhängigkeit, da man Zuschüsse vom Jugendring bekommen würde, und das JUZ wäre dann offiziell ein "anerkannter Träger der Jugendarbeit". Ein Nachteil ist aber, dass alle Mitglieder über 30 Jahren als "passives Mitglied" gehandelt werden müssen und in einer Versammlung dann nicht mehr stimmberechtigt sind.

Einen Ausblick auf das Jahresprogramm 2005 gab zweiter Vorsitzender Alexander Bergmann: Am Marktplatzfest ist das JUZ wieder mit einer Bar vertreten, am 4. Juni findet die 25-Jahr-Feier statt, am 26. und 27. August "Outer Limits V" zum 25-Jährigen als Open-Air im Freibad. Außerdem wird wieder eine Fahrt in einen Freizeitpark angeboten, der Losverkauf zur Hofheimer Kirchweih mit organisiert, und im November steht dann ein Helferfest an. Zudem soll noch ein Newsletter-Abo eingerichtet werden, indem alle aktuellen Termine bekannt gegeben werden.

Das Hauptaugenmerk für 2005 liege auf "Outer Limits V", der 25-Jahr-Feier. Wie Daniel Fischer der Versammlung mitteilte, erwartet das JUZ zu dieser Veranstaltung am Freitag zirka 3000 und am Samstag etwa 5000 Besucher. Am Freitag wird ein Heavy-Metall-Abend mit den Bands "Sodom", "Tankard" und "Hatred" stattfinden und am Samstag eine Party mit der "Antenne-Bayern-Band" und Antenne-Bayern Moderator Bernhard Fleischmann und den Lokalen Bands "Sky" und "Gravity". Der Kartenvorverkauf hat bereits in den Geschäftsstellen des Bote vom Haßgau und der Main-Post begonnen.

Fischer erinnerte die Mitglieder daran, dass es für sie selbst keine Party sein wird. Für die Helfer sei ja anschließend der 4. Juni als Helferfest vorgesehen. Für jeden Abend würden zirka 70 Helfer benötigt - auch die passiven Mitglieder. Wichtig sei es, schon jetzt Werbung zu machen. Zudem werde es zwei Werbe-Spots auf "Antenne Bayern" geben und eventuell wird auch noch ein Interview gesendet.

Unter Wünsche und Anträge wurde angesprochen, dass ein Stammtisch für die älteren JUZ-Mitglieder eingeführt werden sollte. Dieser wird dann an jedem ersten Donnerstag im Monat sein. Außerdem soll ein Ferienprogramm in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring ausgearbeitet werden.

Das JUZ ist täglich ab 16 Uhr ge-
öffnet. Nähere Infos und Karten-
vorbestellungen zum Konzert auch
unter www.juz-hofheim.de



   
  © Copyright 2006 JUZ Hofheim