JUZ Hofheim - Startseite JUZ Hofheim - Internes JUZ Hofheim - Rechtliches JUZ Hofheim - Rückblick Steckbriefe JUZ Hofheim - Outerlimits JUZ Hofheim - Gaudikicker JUZ Hofheim - Gästebuch Kontakt JUZ Hofheim - Impressum
  Neue Seite in Arbeit
...
spacer
 
   


Zur Homepage des OuterLimits 6

zum Gästebuch

  Drucken


Outer Limits 1

Gefeiert bis in die Puppen
 
Das Jugendzentrum Hofheim landete mit seinem Rockfestival einen Volltreffer.
 
Das "Outer Limits"-Rockfestival, das am vergangenen Samstag vom Hofheimer Jugendzentrum veranstaltet worden ist, gab den Startschuss zu einer Reihe weiterer Konzerte, auf die man sich schon jetzt freuen kann. Knapp 700 Gäste besuchten die Veranstaltung und ließen sich von den Bands und den freiwilligen Arbeitern des Jugendzentrums in Partylaune versetzen.

Nachdem die Gruppen Texor, Runk Miasm und Dark Angels den Saal schon aufgeheizt hatten, brachte Vendetta schließlich die Stimmung zum Kochen. Die international bekannte Heavy-Metal Band der 80er Jahre versteht es nach wie vor, eine einwandfreie Bühnenshow abzuliefern, für die ein Fanclub sogar extra aus Österreich angereist war.

Vendetta hatte seit längerem eine Auszeit genommen und ist jetzt seit fast einem Jahr wieder voll dabei. In einem Gespräch haben die vier Mitglieder der Band auch einstimmig erklärt, noch längere Zeit weiter gemeinsam auf Tour zu gehen und sie haben dem Jugendzentrum ihre volle Unterstützung für weitere Veranstaltungen zugesichert. Die Band-Mitglieder Michael Wener und Thomas Grämer, beides auch Gründungsmitglieder des Hofheimer Jugendzentrums, sind besonders froh zu sehen, dass das Jugendzentrum seit fast zehn Jahren Pause in dieser Hinsicht endlich wieder aktiv wird.

Die 30 freiwilligen Helfer des Jugendzentrums hatten an der Garderobe, in der Küche und an den Bars alle Hände voll zu tun, fanden aber dennoch zwischendurch immer wieder Zeit, auch selbst etwas zu feiern. Die gute Stimmung vor und auch hinter der Bar sorgte für ausgelassene und vor allem auch zufriedene Besucher.

Nachdem Vendetta dann gegen 130 Uhr aufgehört hatte zu spielen, ging die Party mit aufgelegter Musik und reichlich Getränken noch bis ca. 3 Uhr weiter. Und noch in der Nacht fingen die Aufräumarbeiten an. Erst um 6 Uhr wurden die Türen des Haus des Gaste vorerst geschlossen und die letzten hartnäckigen Gäste verabschiedet.

In einer kurzen Bilanz am Ende des langen Abends zeigte sich der Hauptverantwortliche, Daniel Fischer, durchaus zufrieden und froh über den einwandfreien Ablauf der Veranstaltung und über die hohe Besucherzahl, die fast noch die Erwartungen übertraf. Als zweiter Vorsitzende des Jugendzentrums ließ er außerdem durchblicken, dass auf jeden Fall mit "Outer Limits II" zu rechnen ist und auch weitere Veranstaltungen des Jugendzentrums schon in Aussicht stehen. In diesem Punkt stimmte auch der erste Vorsitzende des Jugendzentrums, Günther Geiling, zu. Geiling wünscht sich außerdem eine neue, eigene Musikszene in Hofheim und hofft, dass sich mit diesem Rockfestival nun auch endlich wieder eine bekannte Veranstaltungsreihe wie vor zehn Jahren aufbauen lässt.



   
  © Copyright 2006 JUZ Hofheim