JUZ Hofheim - Startseite JUZ Hofheim - Internes JUZ Hofheim - Rechtliches JUZ Hofheim - Rückblick Steckbriefe JUZ Hofheim - Outerlimits JUZ Hofheim - Gaudikicker JUZ Hofheim - Gästebuch Kontakt JUZ Hofheim - Impressum
  Neue Seite in Arbeit
...
spacer
 
   


Zur Homepage des OuterLimits 6

zum Gästebuch

  Drucken


Vorbericht Outer Limits 6 /2

Vorbericht Outer Limits 6 /2


Zeitung / Haßbergkreis03.04.2007 16:00
 
HOFHEIM
Wo liegt eigentlich „Hofheim Outer“?
 
"Wie heißt die Postleitzahl, wo dieses Hofheim Outer ist?" Diese Frage stellt ein gewisser Anonymus auf der Homepage-Seite der J.B.O.-Fans.
 

„Kicker of Ass“ gibt als Antwort, dass das Festival „Outer Limits“ genau wie die Fernsehserie heißt und der Ort Hofheim und nicht Hofheim Outer. Und „Nova1984“, gerade mal in die Seite reingestolpert, klärt auf: „Postleitzahl 97461“ und verweist auf nähere Angaben unter www.juz-hofheim.de.

Er weiß, dass das Open Air im Freibad stattfindet, zu dem er auch hin geht. Einer von 909 Beiträgen, wenn man über Google die Suchbegriffe Outer Limits Hofheim eingibt. Dass da wegen Hofheim schon mal Irritationen entstehen, sieht man an einer Seite, auf der zum Konzert der Spaß-Rocker von J.B.O. am 18. August gleich Hotelzimmer angeboten werden. Sie liegen ausnahmslos im hessischen Hofheim bei Frankfurt.

Und es ist kaum zu glauben: „Outer Limits“ findet sich im Zusammenhang mit J.B.O. sogar auf einer Homepage mit japanischen Schriftzeichen. Eine Übersetzung war leider nicht möglich.

Große Dinge also, die hier ihre Schatten voraus werfen. Zwar sind noch fünf Monate Zeit, bis Outer Limits mit mindestens vier Vorgruppen in Hofheim gastiert, jedoch für den Newcomer Bandwettbewerb am Freitag, 17. August, mit Bernhard Fleischmann (Antenne Bayern), von den JUZ'lern liebevoll „Fleischi“ genannt, läuft am 30. April die Anmelde-Frist ab.

Bisher haben sich vier Bands für den „Kulmbacher Band-Contest“ gemeldet. „Sorrogate“, bereits 1992 gegründet, kommt aus Dittelbrunn, „Texor“, die Goßmannsdorfer Rocker haben praktisch ein Heimspiel, „Jaked off shorts and Loaded Heads“ heißt eine Band aus der Rhön und Band Nummer vier ist „Endless Tragedy“, E.T. genannt, aus dem Schweinfurter Raum.

Jeweils 15 Minuten können die Bands beliebige Gigs auf der großen Bühne bei „Fleischis“ DJ-Party abliefern. Bewertet werden sie zu 50 Prozent von einer Jury und zu weiteren 50 Prozent durch den Applaus des Publikums.


Bewerbungsformulare für den Band-Contest finden Bands unter www.juz-hofheim.de

 



   
  © Copyright 2006 JUZ Hofheim